Ihre Nachricht wurde erfolgreich versandt.
Okay
neustrelitz-erleben.de

Aktuelle Verkehrseinschränkungen in Neustrelitz

Die Stadt bittet alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Unannehmlichkeiten und um Beachtung der geänderten Verkehrsführung. Diese Maßnahmen sind notwendig, um die Bauarbeiten zügig und sicher abzuschließen.

 

Vollsperrung – Wartburggang

Vom 08. Juli bis voraussichtlich zum 19. Juli 2024 finden in der Einmündung zum Wartburggang Arbeiten zur Herstellung eines Fernwärme-Hausanschlusses unter Vollsperrung sowie in der Zierker Straße zwischen der Hnr. 3 bis 4 unter halbseitiger Sperrung statt. Die Einbahnstraßenregelung wird für diesen Zeitraum aufgehoben sein.

 

Vollsperrung – Friedrich-Wilhelm-Buttel-Platz/verl. Schloßstraße/Hertelstraße

 

Ab dem 12. Juli 2024 bis zum 03. August 2024 finden auf dem Schloßplatz die Schloßgartenfestspiele 2024 statt. Während der Veranstaltungstage wird der Friedrich-Wilhelm-Buttel-Platz, die verlängerte Schloßstraße sowie der Zugang zum Schloßberg Höhe Hertelstraße jeweils ab 14 Uhr gesperrt.

 

Vollsperrungen im Bereich Heinrich-Mann-Straße/Theodor-Storm-Straße/Pablo-Neruda-Ring/Lessingstraße bis 30.09.2024

Wegen des Fernwärmeausbaus kommt es voraussichtlich bis zum 30.09.2024 zu abschnittsweisen Vollsperrungen im Bereich Heinrich-Mann-Straße/Theodor-Storm-Straße/Pablo-Neruda-Ring/Lessingstraße. 
Die Verlegung der Fernwärmeleitung erfolgt in vier Bauabschnitten:
1. BA Heinrich-Mann-Straße bis Pablo-Neruda-Ring
2. BA Pablo-Neruda-Ring bis Lessingstraße
3. BA Lessingstraße bis Sonnenweg
4. BA Sonnenweg bis Einmündung Waldsiedlung

 

 

Aktuelles zu 3. BA Lessingstraße bis Sonnenweg

Im Zuge der Erschließungsmaßnahmen für die Fernwärmeversorgung der Kiefernheide Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Waldsiedlung beginnt ab dem 27. Juni 2024 der nächste Bauabschnitt in der Lessingstraße. Dieser dritte Bauabschnitt erstreckt sich von der Einmündung Rosenweg bis zur Einmündung Sonnenweg und wird unter Vollsperrung durchgeführt.

Der Abschnitt zwischen Rosenweg und Sonnenweg bleibt während der Bauarbeiten vollständig gesperrt. Dies betrifft sowohl den Durchgangsverkehr als auch den öffentlichen Nahverkehr. Die Zufahrt zum Regiehof wird trotz der Sperrung weiterhin über die Einmündung Maxim-Gorki-Ring möglich sein. Anlieger und Lieferanten können somit wie gewohnt den Regiehof erreichen. Für die Dauer der Bauarbeiten ist sichergestellt, dass Rettungsfahrzeuge und die Feuerwehr jederzeit Zugang zu den betroffenen Bereichen haben.

Der Busverkehr wird während der Sperrung über die Woldgeker Chaussee, die Strelitzer Chaussee und die Straße „An der Fasanerie“ umgeleitet. Die Haltestellen in der Lessingstraße werden vorübergehend nicht bedient. Passagiere werden gebeten, auf die Ersatzhaltestelle am "Pablo-Neruda-Ring" auszuweichen. Der einseitig ausgewiesene Radweg in der Lessingstraße wird ebenfalls gesperrt. 

 

 

Vollsperrung Neubrandenburger Straße am Alexanderplatz 

Im Zuge der Arbeiten zur Umgestaltung des Alexanderplatzes in Neustrelitz haben am 10.06.2024 die Bauarbeiten für die Verlegung der Fernwärmeleitungen im Bereich der Neubrandenburger Straße vom Alex bis zur Einmündung Bohlenstraße sowie in der Fürstenberger Straße im Einmündungsbereich in die Neubrandenburger Straße begonnen.

Für die Bauarbeiten ist es erforderlich die Neubrandenburger Straße ab Einmündung in die Wilhelm-Stolte-Straße Straße bis einschließlich Einmündung der Bohlenstraße in die Neubrandenburger Straße sowie die Fürstenberger Straße im Einmündungsbereich in die Neubrandenburger Straße für den Fahrzeugverkehr voll zu sperren. Der Durchgangsverkehr in Richtung Fürstensee und die nachfolgenden Dörfer wird großräumig über Godendorf umgeleitet. Die Umleitungsstrecke ist entsprechend ausgeschildert.

Die Erreichbarkeit der Grundstücke im Baubereich mit Fahrzeugen kann nicht zu jeder Zeit gewährleistet werden. Mit umfangreichen Einschränkungen muss gerechnet werden. Seitens der mit der Ausführung der Arbeiten beauftragten Firma FGW Bau GmbH aus Friedland werden die Anlieger gesondert informiert. Die fußläufige Erreichbarkeit der Grundstücke wird abgesichert. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die entsprechende Beschilderung unbedingt zu beachten.